Welchen Hunter Regner nehme ich?

Welchen Hunter Regner nehme ich?

Wenn ich mich mit der Planung einer automatischen Gartenbewässerung befasse, muss ich mich für die Regner entscheiden. Sicherlich sind die Regner von Hunter die erste Wahl. Es besteht hier jedoch eine große Auswahl von verschiedenen Regnertypen. Somit stellt sich die Frage: „Welchen Hunter Regner nehme ich?“

In diesem Block möchte ich bei der Auswahl des richtigen Regners helfen und zur Beantwortung der Frage „Welchen Hunter Regner nehme ich?“ eine Entscheidungshilfe geben.

Hunter Produktpalette

Hunter stellt eine umfangreiche Produktpalette für Regner zur Verfügung und unterscheidet zwischen gewerblichen und privaten Flächen. Entsprechend meiner privaten Gartenbewässerung betrachte ich in diesem Blog nur die Produkte von Hunter für den privaten Gebrauch.

Des weiteren lassen sich die Regner von Hunter in drei Bereiche unterteilen:

  • erstens die Hunter Getrieberegner – für große Rasenflächen (PGJ, PGP oder I-20)
  • zweitens die Hunter Sprühdüsengehäuse als Versenkregner in einfacher (PS-ULTRA) oder hochwertiger Ausführung (PRO-SPRAY)
  • zuletzt die Hunter MP-Rotator, die sich auf Hunter Sprühdüsengehäuse schrauben lassen.

Im folgenden betrachte ich die einzelnen Kategorien. Dabei sind die technischen Daten sehr wichtig. Hierzu muss betrachtet werden, wie weit sprühen die Regner und wie viel Wasser verbrauchen sie. Dazu findet man auf der Hunter Produktseite die Rubrik „Betriebsdaten“ mit allen technischen Tabellen, die für die Planung notwendig sind.

Welchen Hunter Regner nehme ich? Der Getrieberegner

Ohnehin ist die Wurfweite von bis zu 14m bei den Hunter Getrieberegnern beeindruckend. Dadurch können große Flächen bewässert werden, bei denen der Abstand der Getrieberegner zwischen 4,5m und 14m variiert. Jedoch ist zu beachten, daß man identische Regner in jedem Bewässerungsstrang der Pipline einsetzt. Wobei diese Regner für die Bewässerung variable zwischen einem Voll- oder Teilkreis (Radius zwischen 50° und 360°) eingestellt werden können. Dafür benötigt man den Hunter Einstellschlüssel. Mit ihm wird die Einstellung am Regnerkopf vorgenommen. Übrigens ist dieser Schlüssel nicht im Lieferumfang enthalten.

Hinweis: Durch den automatischen Sektorrücklauf bewegt sich der Regnerkopf immer zum ursprünglich eingestellten Sektor zurück, auch wenn er manuell verdreht wird. Dabei ist der Antriebsmechanismus nach dem Rutschkupplungsprinzip geschützt, was eine manuelle Drehung des Kopfes ohne Beschädigung erlaubt.

Die Hunter PGJ sind für eine Wurfweite von 4,3m bis 11,6 m geeignet und haben einen 1/2″ Anschluss, was bei der Planung mit der Gardena Pipeline bedacht werden muss. Es stehen 8 Unterschiedliche Düsen zur Verfügung, die im Betriebsblatt beschrieben sind. Der Durchfluss liegt bei 0,13 – 1,23 m³/Std.

Den Hunter PGJ gibt es in 4 Modellen: als Standrohrregner (PGJ-00) mit einer Höhe von 18 cm, dem Versenkregner (PGJ-04) mit einem Aufsteiger von 10 cm, dem Versenkregner (PGJ-06) mit einem Aufsteiger von 15 cm und dem Versenkregner (PGJ-12) mit einem Aufsteiger von 30 cm.
Der Hunter PGP-ULTRA ist eine Weiterentwicklung der PGP Getrieberegner und hat eine Wurfweite von 4,9 m bis 14,0 m. Als Anschluss an die Gardena Pipeline wird ein 3/4″ Innengewinde bereitgestellt. Der Durchfluss liegt bei 0,07 – 3,23 m³/Std.

Es gibt 22 Düsen, die im Betriebsblatt beschrieben sind. Hiervon werden 12 Düsen mitgeliefert: 8 Standarddüsen Blau (1.5 / 2.0 / 2.5 / 3.0 / 4.0 / 5.0 / 6.0 / 8.0) und 4 Flachstrahldüsen Grau ( 2.0 LA / 2.5 LA / 3.5 LA / 4.5 LA). Zusätzlich können noch Düsen als Kurzstrahldüsen (0,50 SR / 1.0 SR / 2.0 SR) (0.75 SR / 1.5 SR / 3.0 SR) eingesetzt werden. Diese sind separat zu bestellen.

Bei dem PGP-Ultra gibt es 3 verschiedene Modelle: als Standrohrregner (PGP-00) mit einer Höhe von 19 cm, als Versenkregner (PGP-04) mit einer Aufsteigerhöhe von 10 cm oder als Versenkregner (PGP-12) mit einer Aufsteigerhöhe von 30 cm.
Der Hunter I-20 Getrieberegner ist ein toller Allrounder und überzeugt mit seiner robusten Verarbeitung und den vielen Einstellmöglichkeiten. Beeindruckend sind auch die Wurfweite von 4,9 m bis 14,0 m. Als Anschluss an die Gardena Pipeline steht ein 3/4″ Innengewinde zur Verfügung. Der Durchfluss liegt bei 0,07 – 3,23 m³/Std.

Es gibt 22 Düsen, die im Betriebsblatt beschrieben sind. Hiervon werden 12 Düsen mitgeliefert: 8 Standarddüsen Blau (1.5 / 2.0 / 2.5 / 3.0 / 4.0 / 5.0 / 6.0 / 8.0) und 4 Flachstrahldüsen Grau ( 2.0 LA / 2.5 LA / 3.5 LA / 4.5 LA). Zusätzlich können noch Düsen als Kurzstrahldüsen (0,50 SR / 1.0 SR / 2.0 SR) (0.75 SR / 1.5 SR / 3.0 SR) eingesetzt werden. Diese sind separat zu bestellen.

Bei dem I-20 gibt es 4 verschiedene Modelle: Als Standrohrregner (I-20-00) mit einer Höhe von 20 cm, als Versenkregner (I-20-04) mit einer Aufsteigerhöhe von 10 cm, als Versenkregner (I-20-06) mit einer Aufsteigerhöhe von 15 cm oder als Versenkregner (I-20-12) mit einer Aufsteigerhöhe von 30 cm.

Welchen Hunter Regner nehme ich? Die Sprühdüsengehäuse

Um die Frage zu beantworten: „Welchen Hunter Regner nehme ich?“ muss man zuerst entscheiden, ob man Getrieberegner oder Sprayer einsetzen möchte. Ebenfalls werden diese von Hunter angeboten. Allerdings bietet Hunter die Sprühdüsengehäuse getrennt von den Düsen an. Es gibt zwei verschiedene Hunter Sprühdüsengehäuge: den einfachen Hunter PS-ULTRA und den hochwertigen Hunter PRO-SPRAY. Somit sind Gehäuse und Sprühdüse separat zu bestellen, wobei auf einem Gehäuse unterschiedliche Sprühdüsen geschraubt werden können. Die Auswahl bei den Sprühdüsen ist riesig. Außerdem hat Hunter neben den normalen Sprühdüsen auch rotierende Regner im Sortiment: Den MP-Rotator. Hierbei wird das Wasser nicht schwallartig sondern in feinen Strahlen rotierend abgegeben und der gesamte Bereich bewässert. Informationen zum MP-Rotator gibt es im nächsten Abschnitt.

Die Hunter PS-ULTRA Standardmodelle enthalten eine vorinstallierte, einstellbare Pro-Düse. Eine Version mit Spülstopfen ohne Düse oder Filtersieb ist verfügbar. Bei einer derart großen Auswahl an kompatiblen Düsen, ist es leicht die effizienteste Lösung für den entsprechenden Einsatzbereich zu finden. Dabei stehen 6 Düsen zur Verfügung.

Der PS-ULTRA wird mit drei Modelle mit unterschiedlichen Aufsteigerhöhen angeboten. Der PSU-02 hat eine Aufsteigerhöhe von 5cm, der PSU-04 von 10cm und der PSU-06 von 15cm.

Auf dies Sprayer-Gehäuse können unterschiedliche Düsen kombiniert werden mit den einstellbaren Pro-Düsen oder Pro-Düsen mit fest eingestelltem Sektor.

Bei der Bestellung der PS-ULTRA werden diese meistens mit einer montierten Düse angeboten. Folgende Alternativen stehen zur Wahl mit unterschiedlichen Sprühradien: 8A = 2,4 m Radius, 10A =  3,0 m, 12A =  3,7 m, 15A = 4,6 m, 17A =  5,2 m sowie 5SS = 1,5 m x 9,0 m Seitenstreifen.
Die Hunter PRO-SPRAY sind vom Standrohrregner bis zu einer Aufsteigerhöhen von 30 cm erhältlich. Neben dem Modell als Standrohrregner stehen verschiedene Aufsteiger zur Wahl mit den Höhen von 5 cm, 7,5 cm, 10 cm, 15 cm sowie 30 cm.

Es lässt sich dieses Sprayer-Gehäuse mit unterschiedlichen Düsen kombinieren, wie die einstellbaren Pro-Düsen, Pro-Düsen mit fest eingestelltem Sektor und MP-Rotatoren. Die MP-Rotator betrachte ich im nachfolgenden Abschnitt.

Bei den normalen Pro-Düsen oder den Pro-Düsen mit fest eingestelltem Sektor handelt es sich um Sprühdüsen, die einen feinen Wasserfilm mit großen Wassertropfen produzieren. Die Wurfweite ist fest vorgegeben und der Winkel ist einstellbar zwischen 0° und 360°.

Bei der Bestellung der PRO-SPRAY werden diese meistens mit einer montierten Düse angeboten. Folgende Alternativen stehen zur Wahl mit unterschiedlichen Sprühradien: 8A = 2,4 m Radius, 10A =  3,0 m, 12A =  3,7 m, 15A = 4,6 m, 17A =  5,2 m sowie 5SS = 1,5 m x 9,0 m Seitenstreifen.

Hunter MP-Rotator

Der MP-Rotator verfügt über ein Mehrfachstrahl-Rotationssystem, wodurch der Wasserverbrauch gesenkt wird. Er verteilt das Wasser langsam und gleichmäßig durch mehrere rotierende Wasserstrahlen. Durch diese langsamere Niederschlagsrate sickert das Wasser langsam in den Boden und erzielt eine gleichmäßige Verteilung im gesamten Bewässerungsbereich und vermeidet Wasserverschwendung durch ungenutzten Oberflächenabfluss. Der MP-Rotator kann in jedes konventionelle Sprühdüsengehäuse oder jeden Standrohrregner von Hunter montiert werden und verwandelt diese in Regner mit sehr gleichförmiger Wasserverteilung bei gleichzeitig geringer Niederschlagsrate und präziser Beregnung bei jeder Sektor- oder Wurfweiteneinstellung. Er eignet sich mit seiner unterschiedlicher Reichweiten von 2,5 m bis 10,7 m hervorragend für kleinere Gärten.

Eine Übersicht der verschiedenen Modellen findest Du auf der Hunter Seite. Die MP-Rotatoren lassen sich auf die Hunter PRO-SPRAY Gehäuse schrauben.

Einerseits ist bei den unterschiedlichen Modellen der MP-Rotatoren die unterschiedlichen Wurfweiten als auch die unterschiedlichen Radien zu beachten. Für die Einstellung der Rotatoren wird ein spezieller Schlüssel benötigt, den man mitbestellen sollte.

Hier die Übersicht der verschiedenen MP-Rotatoren Modellen:
MP1000-90 = 2,5 – 4,5 m Wurfweite, einstellbar von 90º bis 210º
MP1000-210 = 2,5 – 4,5 m Wurfweite, einstellbar von 210º bis 270º
MP1000-360 = 2,5 – 4,5 m Wurfweite, 360º

MP2000-90 = 4,0 – 6,7 m Wurfweite, einstellbar von 90º bis 210º
MP2000-210 = 4,0 – 6,7 m Wurfweite, einstellbar von 210º bis 270º
MP2000-360 = 4,0 – 6,7 m Wurfweite, 360º

MP3000-90 =  6,7 – 9,1 m Wurfweite, einstellbar von 90º bis 210º
MP3000-210 = 6,7 – 9,1 m Wurfweite, einstellbar von 210º bis 270º
MP3000-360 = 6,7 – 9,1 m Wurfweite, 360º

MP3500-90 = 9,4 – 10,7 m Wurfweite, einstellbar von 90º bis 210º

Des weiteren bietet Hunter für den Einsatz der MP-Rotatoren einen Planungsleitfaden an, der auf der Hunter Seite heruntergeladen werden kann. Hier der Link.

Du befindest Dich auf meinem Blog: Welchen Hunter Regner nehme ich?

Die folgenden Themen können Dich auch interessieren:

Ein Gedanke zu „Welchen Hunter Regner nehme ich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.