Gardena Quick&Easy Verbindungstest

Wenn man sich mit dem Thema Bewässerung befasst, stellt man sich die Frage, wie gut ist die Gardena Quick&Easy Verbindungstechnik? Auch diese Frage habe ich mir vor Jahren gestellt, als ich mit der Planung der Gartenbewässerung gestartet bin. Nachdem ich mich mit der Funktionsweise und Belastbarkeit der Verbindungselemente befasst hatte, ist die Entscheidung für die Gardena Pipeline gefallen. Dabei war für mich auch wichtig, wo ich die Verbindungselemente auch erwerben konnte. Da jeder Baumarkt diese Pipeline Produkte im Sortiment hat, ist die Entscheidung auf die Gardena Technik gefallen. Ich nutze an der Gardena Pipeline jedoch Hunter Regner wie die Getrieberegner I-20 oder MP-Rotatoren zur Gartenbewässerung da diese Qualität nach meinem Eindruck hochwertiger sind. Übrigens sind Teile meiner Gartenbewässerung sind über 10 Jahre im Einsatz und haben nicht versagt.

In dem Video zeige ich, wie die Gardena Verbindung für die Bewässerungspipeline funktioniert und wie belastbar sie ist.

Video Gardena Quick&Easy

Durch die patentierte Gardena Quick&Easy -Schnellverbindungstechnik ist die Gardena Pipeline schnell verlegt. Somit passt sich die Pipeline flexibel den Gegebenheiten des Gartens an mit den verschiedenen Verlegebausteinen. Die Rohrmontage (und -demontage) ist dabei denkbar einfach: Rohr und Verbinder zusammenstecken – drehen – fertig. Es ist jedoch dabei zu beachten, das das Rohr ca. 6cm in die Verbinder eingeführt wird. Dabei muss das Rohr einen O-Ring überwinden.

Von Gardena gibt es verschiedene Verbindungselemente und unterschiedliche Längen von Rohren als Pipeline. Hier ein kleiner Überblick.

Wenn Du mehr zu meinem Projekt Gartenbewässerung sowie die Automation und steuerung mit der Homematic erfahren möchtest, kannst Du gerne bei meinem YouTube Cannel vorbei schauen.

Du befindest Dich auf meinem Blog: Gardena Quick&Easy Verbindungstest

Die folgenden Themen können Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.